09.09.2014 - Pressemitteilung

Meilenstein im E-Government: Bundesweit honoriertes Landesprojekt BEATA ermöglicht papierloses Bezügeberechnungsverfahren in M-V


Berlin, 9. September 2014 - 1.500 Posteingänge täglich und etwa sechs Millionen Blatt Papierverbrauch im Jahr – so sah der Alltag des Landesbesoldungsamtes in Mecklenburg-Vorpommern vor „BEATA - Bezügedaten elektronisch anweisen, transportieren und aufbewahren“ aus. Ziel des Gemeinschaftsprojektes von Finanzministerium M-V, Landesbesoldungsamt und DVZ M-V GmbH ist nun die Einführung der elektronischen Vorgangsbearbeitung mit digitaler Zahlfallakte im Landesbesoldungsamt (LBesA) bis 2015. Dafür gab es beim bundesweiten eGovernment-Wettbewerb 2014 Silber und Bronze.

Im Landesbesoldungsamt M-V wurde bislang für jeden Zahlungsempfänger eine sogenannte Zahlfallakte in Papierform geführt – immerhin ca. 65.000 Stück. Zusammen mit dem Schriftverkehr mit personalführenden Dienststellen des Landes und den Zahlungsempfängern, den Abgleichslisten und den Bezügen bzw. Gehaltsmitteilungen fallen im Posteingang und -ausgang des Amtes jährlich sechs Millionen Seiten an. Durch die elektronische Zahlfallakte und Vorgangsbearbeitung soll die papierbasierte Arbeit mit all ihren Nachteilen abgelöst werden. In einer zweiten Stufe sollen Portale für Beschäftigte und Dienststellen hinzukommen.

„Wir sind stolz darauf, mit BEATA eines der besten Projekte zur Steigerung der Effizienz in der deutschen Verwaltung zu stellen“, erklärt DVZ-Geschäftsführer Hubert Ludwig. Die DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH in Schwerin ist in ihrer Funktion als Landes-IT-Dienstleister unter anderem für die IT-Ausstattung aller Landesbehörden verantwortlich. Ein weiterer wichtiger Partner des Projektes „BEATA“, einer integrierten Anwendung aus verschiedenen Bestandteilen, ist zudem Beta Systems. Das Softwareunternehmen bietet der elektronischen Vorgangsbearbeitung mit seinen Produkten einen Adapter, über den Ausgaben aus dem Besoldungsverfahren dem Gesamtsystem zuverlässig zur Verfügung gestellt werden können.

Auf der diesjährigen eGovernment-Preisverleihung wurde der gemeinsame Beitrag in der Kategorie „Beste Umsetzung der Nationalen E-Government-Strategie (NEGS)“ zum drittbesten Projekt 2014 gekürt. Beim Publikumspreis, der per Online-Voting ermittelt wurde, erlangte „BEATA“ Silber. Beta Systems leistet der DVZ M-V GmbH mit ihren Lösungen einen wichtigen Beitrag zur technologischen Basis für die Integration. Hier leisten an der Schnittstelle zwischen Datenerzeugung und Darstellung die Druckoutput- und Formatierungswerkzeuge von Beta Systems für die Anwender eine wichtige Aufgabe.

Der ausführliche Anwenderbericht steht auf der Website von Beta Systems bereit:

http://www.betasystems-dci.de/uploads/media/DVZ-Schwerin_RP_DE-2.pdf


Beta Systems Software AG
Die Beta Systems Software Aktiengesellschaft (BSS, ISIN DE0005224406) unterstützt seit über 30 Jahren Kunden mit großen, internationalen Organisationen und mit einer umfangreichen IT-Systemlandschaft sowie komplexen IT-Prozessen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Handel und IT-Dienstleistungen mit Softwareprodukten und IT-Lösungen. Diese automatisieren, dokumentieren und analysieren IT-Abläufe in Rechenzentren und in der Zugriffssteuerung. Steigende Transaktionsvolumen, Datenmengen und Compliance-Standards stellen dabei höchste Anforderungen an Durchsatz, Verfügbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Sicherheit.

DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH
Die DVZ M-V GmbH ist der IT-Service-Provider der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Schwerin. Unsere mehr als 400 hoch qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen täglich verschiedenste Kompetenzen, um Verwaltungs-Know-how mit zukunftsorientierter Informations- und Kommunikationstechnologie zu verbinden. Denn als langjähriger Partner des öffentlichen Sektors stehen wir gemeinsam vor der Herausforderung, die Verwaltung mit modernsten IT-Lösungen auf dem Weg zum Rund-um-die-Uhr-erreichbaren Bürgerdienstleister zu begleiten. Dabei haben Anforderungen nach höchstmöglicher Sicherheit, uneingeschränktem Datenschutz und permanenter Verfügbarkeit für unser Handeln oberste Priorität. Sie sind Maßstab für die Entwicklung zukunftsweisender, durchgängig vernetzter und medienbruchfreier Dienste, aber auch für den Betrieb des eigenen Rechenzentrums.

 

Ansprechpartner:

Beta Systems Software AG
Public Relations
Tel.: +49 (0)30 726 118-0
Fax: +49 (0)30 726 118-850
E-Mail: pr@betasystems.com    

DVZ Datenverarbeitungszentrum
Mecklenburg-Vorpommern GmbH

Andrè Korsch, Leiter Marketing
E-Mail: a.korsch@dvz-mv.de
Tel.: + 49 385 4800 – 494
Fax: + 49 385 4800 – 98494
www.dvz-mv.de



Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt rund 290 Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Berlin. Beta Systems ist national und international ausgerichtet – mit 18 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen. Weltweit nutzen mehr als 1.300 Kunden in über 30 Ländern etwa 3.200 laufende Installationen zur Optimierung ihrer Prozesse. Beta Systems gehört zu den führenden mittelständischen und unabhängigen Softwarelösungsanbietern in Europa.